Neuerungen für SEPA-Basislastschriften (CORE) und im Scheckverkehr

Änderungen für SEPA-Basislastschriften

Zum 21. November 2016 wird das EPC-Regelwerk (European Payment Council) angepasst. Folgende Änderungen treten zu diesem Zeitpunkt in Kraft:

  • Einheitliche Vorlagefristen für SEPA-Basislastschriften (CORE)
  • Keine Unterscheidung der Fristen bei Einmal-, Erst- oder Folgelastschriften
  • Wegfall der SEPA-Basislastschrift "eilig" (COR1)

Vorlagefristen

Bisher Neu ab 21. November 2016
Erst- und Einmallastschriften 6 Tage vor Fälligkeit (D-6)  

Einheitliche Vorlagefrist:  

Einmalige und wiederkehrende Lastschriften 2 Tage vor Fälligkeit (D-2)

Die Unterscheidung zwischen Erst- und Folgelastschriften entfällt!

Folgelastschriften 3 Tage vor Fälligkeit (D-3)

Die Einreichungsfrist für SEPA-Firmenlastschriften (B2B) bleibt unverändert 2 Tage vor Fälligkeit (D-2).

Änderungen im Scheckverkehr

Ab 21. November 2016 können Scheckvordrucke nur noch mit IBAN bestellt werden.

Bereits ausgegebene Scheckvordrucke mit Kontonummer und Bankleitzahl bleiben weiterhin gültig und können aufgebraucht werden.