Mit Spaß und Teamgeist zu internationalen Spitzenleistungen

Zusammenhalt & Engagement

Celine Zenker ist eine der erfolgreichsten Sportkeglerinnen der Welt und trainiert beim SKK 98 Poing. Dem Sport hat die amtierende U23-Vize-Weltmeisterin viel zu verdanken. Denn der Zusammenhalt beim Kegeln hat ihr Leben verändert.

Celine Zenker beim Training auf der Kegelbahn des Sportzentrums Poing. Die amtierende U23-Vize-Weltmeisterin kegelt mit links.

„Durch den Sport habe ich gelernt, was man gemeinsam erreichen kann und dass Aufgeben keine Option ist.“

Celine Zenker

Die Frage, was das Wichtigste in ihrem Leben ist, kann Celine Zenker ohne Nachdenken beantworten: Das Kegeln, natürlich! Für den Sport ist die 22-jährige Thüringerin vergangenes Jahr nach Bayern gezogen. Denn der SKK 98 Poing bietet ihr die Trainingsmöglichkeiten, die sie braucht, um ihre nächsten Ziele zu erreichen: „Fußfassen in der Nationalmannschaft der Frauen und Erfolg bei der Weltmeisterschaft 2020.“

Zweimal pro Woche trainiert die ausgebildete Erzieherin auf der Kegelbahn im Sportzentrum Poing. Die vier himmelblauen, gewienerten Bahnen befinden sich zwar unter einem Restaurant, aber mit dem Klischee, dass Kegeln in einer verqualmten Gaststätte stattfindet und man zwischendurch ein paar Bier trinkt, hat Sportkegeln nichts zu tun. „Wir machen hier Leistungssport“, sagt Erwin Zimmermann. Der 71-Jährige hat den Verein mitgegründet und ist ehrenamtlich Trainer. „Kegeln ist zwar noch immer ein Nischensport – aber von unseren Erfolgen her, sind wir ein Boom-Sport!“ In den zwanzig Jahren, in denen es den Verein gibt, sind zahlreiche Aufstiege gelungen. Die Vitrine, in der die Pokale stehen, ist mehrere Meter lang.

Erwin Zimmermann, Trainer, SKK 98 Poing
Erwin Zimmermann ist Trainer des SKK 98 Poing. Der 71-Jährige setzt sich besonders für die Nachwuchsförderung ein.

Der Sportkegelklub SKK 98 Poing wurde 1998 mit 17 Mitgliedern gegründet. Heute trainieren hier 125 Sportler im Alter von 6 bis 71 Jahren von der Regionalliga bis zur Bundesliga. Zu den sportlichen Erfolgen zählen nationale und internationale Titel.

„Die Hälfte unserer Mitglieder sind Jugendliche“, freut sich Erwin Zimmermann. Denn die Nachwuchsarbeit liegt ihm besonders am Herzen. Seit zehn Jahren trainiert er zusätzlich mit Schulklassen, um Kinder für den Sport zu begeistern. „Denn beim Kegeln lernt man viel für´s Leben.“ Zusammenhalt, Disziplin und Durchhalten, zum Beispiel. „Vor allem aber macht Kegeln Spaß und ist ein Sport für die ganze Familie!“ Zimmermann weiß, wovon er spricht. Bei seiner Familie liegt die Begeisterung für´s Kegeln quasi in den Genen: Gattin Katharina, Tochter Barbara und fünf Enkel sind auch im Verein.

Für Celine Zenker hat der Sport eine besondere Bedeutung: „Das Kegeln hat mich zu dem Menschen gemacht, der ich heute bin!“ Eine selbstwusste, ehrgeizige, erfolgreiche Frau, die weiß, was sie will. Das war nicht immer so. „Aufgrund einer körperlichen Einschränkung hatte ich es nicht immer leicht im Leben“, erzählt Zenker. Bis heute muss sie einmal pro Woche zur Physiotherapie. „Im Kegelverein wurde ich zum ersten Mal so akzeptiert, wie ich bin.“ Diese Erfahrung prägte ihren weiteren Lebensweg. „Durch den Sport habe ich gelernt, was man gemeinsam erreichen kann und dass Aufgeben keine Option ist.“ Zenker kegelt mit links – und das sehr erfolgreich. 2016 wurde sie Weltmeisterin, 2018 Vize-Weltmeisterin. Auf ihre Erfolge ist sie sehr stolz. Aber sie weiß: „Eine gute Einzelleistung wäre nicht möglich, hätte man die Mannschaft nicht hinter sich!“ Wenn Zenker mit den Damen in der 1. Bundesliga und der Champions League spielt, lautet der Schlachtruf: „Ein Team, mein Team“. Wenn sie davon erzählt, bekommt sie sofort Gänsehaut. Kegeln ist Teamspirit pur! Beim SKK 98 Poing hat die gebürtige Thüringerin „eine zweite Familie“ gefunden. Ihr Trainer, Erwin Zimmermann, hat bei der Wohnungssuche geholfen und ist für sie auch „ein Opa-Ersatz“. Der Poinger Verein schafft den Spagat zwischen Leistungssport und Zusammenhalt und zwischen Spaß und Disziplin. Das ist hoffentlich die Geheimformel für den nächsten WM-Titel.