01. September 2016

VR Bank begrüßt sieben neue Auszubildende

Oberhaching - Die VR Bank München Land eG setzt intensiv auf die Förderung des eigenen Fachkräfte-Nachwuchses. Aus diesem Grund bildet sie auch in diesem Jahr wieder sieben junge Menschen zu Bankkaufleuten aus. Vorstandsvorsitzender Anton Lautenbacher, Personalleiterin Lydia Mergner und Ausbildungsleiterin Karin Michl begrüßten nun die jungen Leute an ihrem ersten Arbeitstag.

Ihr Berufsleben beginnen Alev Vural aus Aschheim, Janine Esker aus Taufkirchen, Fidaie Kelmendi aus München, Sebastian Knüpfer aus Otterfing, Julia Raig aus Pliening, Philipp Seibold aus Hohenschäftlarn und Tobias Aschauer aus Unterschleißheim. Herr Aschauer beginnt zu seiner Ausbildung zusätzlich ein betriebswirtschaftliches Verbundstudium.

„Wir legen großen Wert auf eine hohe Beratungsqualität, deshalb werden die jungen Menschen bei uns weit über eine normale Bankkauflehre hinaus gefördert. Wir schulen sie intern in vielen Bereichen wie Knigge, Anlageinstrumente und Kreditformen. Zur Vertiefung des Berufsschulunterrichts bieten wir mehrwöchige Seminare in der Genossenschafts-Akademie an, um sich bestmöglich auf die Prüfungen vorzubereiten.“, erläutert Anton Lautenbacher, Vorstandsvorsitzender der VR Bank München Land eG.

Die jungen Erwachsenen werden in der Ausbildungszeit die gesamte VR Bank München Land eG vom Schalter und der Beratung bis hin zu den internen Abteilungen kennenlernen. Wer in der Ausbildung gute Leistungen erbringt und sich engagiert, hat danach gute Aussichten auf einen sicheren Arbeitsplatz.

VR Bank begrüßt sieben neue Auszubildende
Bildunterschrift: Vorstandsvorsitzender Anton Lautenbacher (rechts), Personalleiterin Lydia Mergner (links) und Ausbildungsleiterin Karin Michl (rechts) begrüßen die Auszubildenden Alev Vural, Julia Raig, Sebastian Knüpfer, Tobias Aschauer, Fidaie Kelmendi, Philipp Seibold und Janine Esker an ihrem ersten Arbeitstag bei der VR Bank München Land eG.