15. November 2017

4.000 Euro für die Stiftung "Frohes Herz e.V."

Vaterstetten – Das Volksmusik- und Moderatoren-Duo Marianne und Michael Hartl hat die VR Bank München Land eG um Hilfe gebeten. Mit ihrer im Juli 2016 gegründeten Stiftung „Frohes Herz e.V.“ wollten sie die Nachbarschaftshilfe Vaterstetten und die Zornedinger Tafel finanziell unterstützen. Die VR Bank München Land eG steuerte hierfür nun insgesamt 4.000 Euro bei.

Der Verein “Frohes Herz e.V.“ kümmert sich um Menschen, denen es im Leben nicht so gut geht und dringend Unterstützung benötigen. Rund 200.000 Euro wurden bisher von der Stiftung „Frohes Herz e.V.“ an hilfsbedürftige Organisationen in der Region um München weitergegeben und so einem guten Zweck zugeführt. Bei zwei Spendenübergaben in den Räumlichkeiten der Vaterstettener Tafel sowie der VR Bank-Geschäftsstelle Baldham wurden jetzt diese guten Taten fortgesetzt. Für den guten Zweck erschienen Anton Lautenbacher (Vorstandsvorsitzender der VR Bank München Land eG) sowie Marianne und Michael Hartl.

Bei der anschließenden Scheckübergabe von insgesamt 10.000 Euro freuten sich die „Nachbarschaftshilfe, Sozialdienste, Pflegedienste in den Gemeinden Vaterstetten, Zorneding und Grasbrunn e.V.“ sowie die Zornedinger Tafel e.V. über jeweils 5.000 Euro. Monika Klinger und Magdalena Nonhoff (Nachbarschaftshilfe Vaterstetten) sowie Heidrun Pfefferkorn (Zornedinger Tafel e.V.) bedankten sich für diese Spenden und überbrachten die besten Grüße von Franz Pfluger (1. Vorsitzender der Nachbarschaftshilfe Vaterstetten) sowie Bürgermeister Piet Mayr (Schirmherr der Zornedinger Tafel). Die Gelder werden für Essen zur Weihnachtszeit benötigt und so einem wirklich wichtigen Anliegen der beiden Institutionen zugeführt.

5.000 Euro aus der Stiftung für die Nachbarschaftshilfe Vaterstetten: Monika Klinger (zweite von rechts) und Magdalena Nonhoff (rechts) nahmen aus den Händen von Anton Lautenbacher (Vorstandsvorsitzender der VR Bank München Land eG, links) sowie Marianne und Michael Hartl den symbolischen Scheck entgegen.