13. Oktober 2017

Kurzweilige Informationen an einem ganz besonderen Ort

Oberhaching - In der „Sölde zum Wagnerhanns“, einem der ältesten Gebäude in Oberhaching (erbaut 1721), brachten Fachexperten auf Einladung der VR Bank München Land eG einem ausgewählten Publikum Empfehlungen zur Unternehmensnachfolge näher.

Mitte 2016 wurde das Erbschafts- und Schenkungssteuergesetz angepasst. Dadurch ergibt sich insbesondere die Frage, inwiefern unternehmerisches Vermögen noch begünstigt auf die nächste Generation übertragen werden kann.

Zwei Fachexperten auf diesem Gebiet sprachen dazu Empfehlungen aus: Dr. Rudolf Pauli, Partner bei Deloitte, berät Familienunternehmen sowie Unternehmer in allen steuerlichen sowie erb- und gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen. Im Rahmen seines Vortrags hat er zehn Empfehlungen ausgesprochen, wie die Zuhörer ihre Betriebsnachfolge steuerlich optimieren können. Klaus Stöckl, Marktexperte bei der DZ PRIVATBANK, zeigte das Beratungs- und Dienstleistungsangebot des genossenschaftlichen Verbundes zum Thema Nachfolgeregelung auf.

Gelungene Vorträge zur besseren Planung der Unternehmensnachfolge: Dr. Rudolf Pauli (Deloitte München, rechts) und Klaus Stöckl (Marktexperte bei der DZ PRIVATBANK München, Mitte) gaben Kunden der VR Bank München Land eG Tipps zur besseren Nachfolgeregelung. VR Bank-Vorstandsvorsitzender Anton Lautenbacher (links) bedankte sich bei beiden für die verständlichen Ausführungen mit einem Geschenkkorb regionaler Köstlichkeiten.