30. August 2017

Ein VRmobil XXL für das Technische Hilfswerk München-Land

Haar- Einen neuen VW Transporter T6 im Wert von 35.300 Euro konnte kürzlich der Ortsverband München-Land des Technischen Hilfswerks in Empfang nehmen – gespendet von den Kunden der VR Bank München Land eG.

Seit 1974 steht der Ortsverband in Not- und Unglücksfällen mit Technik und Know how der Bevölkerung in München-Land helfend zur Seite. Eine freiwillige Einrichtung, die jetzt von den Kunden der VR Bank München Land eG mit einem Transportfahrzeug bedacht wurde. Es steht den Hilfskräften ab sofort im Katastrophenschutzzentrum Haar für den Transport der Helfer zu Einsätzen und Übungen zur Verfügung.

Das Fahrzeug wurde aus den an die VR Bank zurückfließenden Erträgen des VR Gewinnsparvereins Bayern e.V. finanziert. Dieser Verein organisiert seit über 60 Jahren die Lotterie der bayerischen Volks- und Raiffeisenbanken. Bei dieser Lotterie zahlt der VR Bank-Kunde im Monat 5 Euro ein. Davon werden jeweils 4 Euro angespart, mit 1 Euro nimmt er an der Lotterie teil.

Die sichersten Gewinne erzielen jedoch gemeinnützige und karitative Einrichtungen – so wie das Technische Hilfswerk – denn diesen kommt der sogenannte Reinertrag aus dem Gewinnsparen zugute. 25 Cent je Los fließen in einen Spendentopf, aus dem allein im Jahr 2017 von der VR Bank über 140.000 Euro an Einrichtungen in der Heimat vergeben werden.

VR mobil für das THW München-Land
Gruppenfoto von einem freudigen Ereignis (von links nach rechts): Christian Dietrich (Kassenwart THW Helfervereinigung), Helmut Kaiser (1. Vorsitzender THW Helfervereinigung), Anton Lautenbacher (Vorstandsvorsitzender VR Bank München Land eG), Andreas Frank (THW Ortsbeauftragter München-Land) und Franz Hauser (Geschäftsstellenleiter der VR Bank in Haar)