22. Februar 2018

Spende an die Multiple Sklerose-Kontaktgruppe Hachinger Tal

Unterhaching - Multiple Sklerose-Erkrankten und deren Angehörigen die Möglichkeit bieten, sich in einer Selbsthilfegruppe regelmäßig auszutauschen - dies ist das erklärte Ziel der neu gegründeten MS-Kontaktgruppe Hachinger Tal. Die VR Bank München Land eG unterstützt diese wertvolle Arbeit mit einer Spende von 500 Euro.


Tamara Marini, Leiterin der VR Bank-Geschäftsstelle in Unterhaching (rechts), und Privatkundenberater Christian Lippert (links) überreichten an Claudia Fideler und Ulrike Piepkorn (Mitte) von der MS-Kontaktgruppe Hachinger Tal einen symbolischen Scheck. Das Geld wird für die Arbeit der Kontaktgruppe verwendet, MS-Erkrankten und deren Angehörigen im Nordflügel des Kubiz in der Jahnstraße 1 regelmäßige Treffen zu ermöglichen.

Die Kontaktgruppe gehört wie die beiden anderen MS-Gruppen in Unterhaching der Deutsche-Multiple-Sklerose Gesellschaft, Landesverband Bayern e.V. - kurz DMSG - an. Rund 20 Mitglieder zählt die neue Selbsthilfegruppe. Die Mitglieder sind zwischen 40 und 60 Jahre alt und stammen aus den angrenzenden Gemeinden.

Einmal im Monat treffen sie sich freitags ab 18 Uhr im Kubiz. Die nächsten Termine sind am 9. März, 20. April, 11. Mai und 8. Juni. Wer sich für eine Teilnahme interessiert, kann sich gerne bei Claudia Fideler unter Telefon 089 20962170 melden. 

Spende an neue Selbsthilfegruppe