19. März 2018

Eine besondere Fragerunde zum Thema Aktien

Oberhaching – Besonderen Besuch hatten Florian Bacher, Leiter der Vermögensberatung, und Peter Wein, Leiter Marketing, bei einem Vor-Ort-Termin in der Hauptstelle der VR Bank München Land eG. Beide stellten sich den fundierten Fragen angehender Journalisten zum Themenspektrum Aktien.

Warum werden Wirtschaftsmagazine von jungen Erwachsenen zwischen 20 und 30 Jahren nicht mehr gelesen? Ist die Aktie für junge Menschen eine geeignete Anlageform? Wäre die Ausgabe von Aktien auch etwas für junge Erwachsene, die ein Magazin herausbringen wollen? Magdalena Latz und Anton Rainer, beides Absolventen der Deutschen Journalistenschule, hatten für ihr Wirtschaftsmagazin „Klartext“ interessante Fragen im Gepäck.

Auf die VR Bank aufmerksam wurden die Beiden durch eine Online-Recherche. Schnell stellte sich bei den Suchbegriffen „Aktienberatung“ und „München“ heraus, dass die VR Bank eine der wenigen Banken in der Region ist, die aktiv Beratung in diesem Anlagesegment bietet. Auf acht Aktienexperten ist das Spezialisten-Team der Bank mittlerweile angewachsen.

Dass die VR Bank sich in diesem Metier auskennt, war den beiden Journalisten dann bald klar. Von der Gründung einer Aktiengesellschaft über die Werbung für eine Klein-AG bis hin zu den Kosten zum Auflegen von Aktien – auf ihre Fragen erhielten die jungen Erwachsenen fundierte Antworten.

Florian Bacher, seit mehr als 25 Jahren bei der VR Bank München Land eG, meinte nach dem Gedankenaustausch: „Die Gesprächsinhalte waren auch für mich als alten Fuchs sehr spannend. Mir hat die Vorbereitung auf diesen Termin genauso viel Spaß gemacht wie die Diskussion mit den jungen Leuten.“

Was bleibt? Kurzweilige 75 Minuten, ein Bericht im Magazin „Klartext“ und das gute Gefühl, auf offene Ohren gestoßen zu sein für eine sehr interessante Anlageform. Und diese ist aktueller denn je: in den letzten 3 Jahren hat die VR Bank so viele Sparpläne auf Aktienfonds verkauft wie in den 30 Jahren zuvor.

Interview Duetsche Journalistenschule VR Bank München Land

Mehr zur Deutschen Journalistenschule und dem "Klartext-Magazin"

Die Deutsche Journalistenschule München hat ihren Sitz im Verlagshaus der Süddeutschen Zeitung. In einer 9-monatigen Ausbildung machen sich junge Erwachsene fit für ein Berufsleben in den Medien. Jede Abschlussklasse bringt zum Abschluss ihrer Ausbildung eine neue Ausgabe des Magazins „Klartext“ heraus. Die Auflage des Magazins liegt bei 2.500 Stück und erreicht neben heimischen Medien auch die Redaktionen von „DER SPIEGEL“ und „DIE ZEIT“. In diesem Jahr ist ein verständliches Wirtschaftsmagazin für junge Leute das erklärte Ziel.

Die Ausgaben des "Klartext-Magazins" werden auf der Website der Deutschen Journalistenschule veröffentlicht. Sie werden die Ausgabe zukünftig dann nach dem Klick auf den untenstehenden Link unter Downloads auf der linken Seite finden.