23. April 2018

Kleine Kunstwerke zum Selbermachen auf der Iloga

Wolfratshausen – Während der Vater in die Pedale trat, ließen Mutter und Kinder die Farben auf das Blatt tropfen. Diese Szenerie wiederholte sich mehrere Hundert Mal auf der drei Tage andauernden Isar-Loisach-Gewerbeausstellung am Stand der VR Bank München Land eG. Dort war das Kunstbike zu Gast, ein „Mal-Fahrrad“, das für Hochbetrieb am Messestand sorgte.

Zwei Protagonisten brauchte es, um das Kunstbike in Betrieb zu nehmen: Einen, der durch Fahrradfahren die Maltrommel in Schwung versetzte und einen Zweiten, der dem Bild in der Trommel die gewünschten Farben zusetzte. Heraus kamen einmalige, einzigartige kleine Kunstwerke zum mit nach Hause nehmen. Und das taten die Messebesucher dann auch zuhauf.

Florian Ring, Leiter der VR Bank-Geschäftsstelle Wolfratshausen, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Zulauf. Das kreative Angebot hat scheinbar den Geschmack und den Spieltrieb der Messebesucher getroffen. Am Stand der VR Bank war permanent viel Betrieb. Auch der Bürgermeister Klaus Heilinglechner ließ es sich nicht nehmen, für sein eigenes Kunstwerk in die Pedale zu treten.

Bereits seit den Anfängen der Gewerbemesse in den 90er Jahren ist die Genossenschaftsbank mit einem Messestand auf der Iloga vertreten. Sie bietet dort immer wieder wechselnde Aktionen. Von einer Spendenaktion für das Tierheim bis hin zu einem Tresorgewinnspiel war schon vieles geboten. Und das steht schon fest: Auch beim nächsten Mal ist die VR Bank mit einer neuen Idee dabei, wenn der „Marktplatz der Region“ wieder einlädt.

Kunstbike auf der Iloga