18. Dezember 2014

Geschäftsstelle Feldkirchen strahlt in neuem Glanz

Feldkirchen - Nach 10 Wochen umfassenden Bauarbeiten hat die VR Bank-Geschäftsstelle in Feldkirchen jetzt ihre runderneuerten Räumlichkeiten wieder eröffnet. Das Team um Geschäftsstellenleiter Simon Röth feierte den Einzug in die alten, neuen Räume mit den Kunden der VR Bank. Vorstandsvorsitzender Anton Lautenbacher und Gebietsleiter Robert Marcks übergaben den symbolischen Schlüssel für die frisch hergerichtete Filiale.

Die hohe Kundenfrequenz erforderte eine grundlegende Modernisierung. Helle Leuchten, moderne Teppiche und formschönes Mobiliar bringen frischen Wind in die Räumlichkeiten der Münchner Straße 5 von Feldkirchen. Mit dieser Modernisierung präsentiert sich die VR Bank in Feldkirchen nicht nur technisch auf dem neuesten Stand. Die modern gestalteten Beratungszimmer und der kundenfreundliche Servicebereich ermöglichen Gespräche in diskreter Atmosphäre und komplettieren das neue Gesicht der Filiale.

Dem Geschäftsstellenleiter Simon Röth stehen mit seinem motivierten Team rund um Eleonore Bierl, Christine Eicher, Michael Geier, Rosina Heilrath, Karin Höfelschweiger, Sebastian Kirsch, Uemit Lipp, Martina Raith und Birgit Scharfen eine große Servicetheke und mehrere Beratungszimmer für die kompetente und ganzheitliche Betreuung zur Verfügung. Im SB-Bereich bietet die VR Bank einen Ein- und Auszahlautomaten, einen Kontoauszugsdrucker sowie ein Info- und Überweisungsterminal an. Und in den sicheren Tresorräumen warten noch rund 500 freie Schließfächer in verschiedenen Größen auf die Wertsachen der Feldkirchner Bürger.

Die Arbeiten wurden soweit möglich an regionale Handwerker aus dem Kundenkreis der VR Bank München Land eG vergeben. Und die Facharbeiter haben Tolles geleistet. Jetzt wurde das neue Schmuckstück bei Sekt und kleinen Snacks mit den anwesenden Kunden offiziell eröffnet.

Die VR Bank München Land eG blickt auf eine lange Tradition in Feldkirchen zurück. Bereits seit 1895 ist die VR Bank fester Bestandteil der Gemeinde. Denn schon damals existierte ein Darlehenskassenverein, der sich bis zum Jahr 1954 mit seinen Namensvettern aus Trudering, Aschheim, Gronsdorf, Salmdorf, Parsdorf, Weißenfeld, Kirchheim und Heimstetten zur Genossenschaftskasse Feldkirchen bei München eGmuH zusammenschloss. Nach der Verschmelzung mit der Raiffeisenbank Gelting-Pliening eG im Mai 1991 erfolgte dann im Juni 2004 die Fusion zur VR Bank München Land eG.

Geschäftsstelle Feldkirchen strahlt in neuem Glanz