10. Dezember 2014

Großer Andrang bei "Was tun mit dem Geld?"

Unterhaching - Das Thema ist topaktuell, entsprechend groß war die Resonanz auf die Einladung der VR Bank München Land eG: Die VR Bank präsentierte im großen Saal des Kongress Centers Holiday Inn Unterhaching den bekannten Finanzexperten Philipp Vorndran von der Vermögensverwaltung Flossbach von Storch. 350 Gäste kamen zum Informationsabend "Wohin mit dem Geld? Denk das Undenkbare!".

Ob die ultralockere Geldpolitik der Notenbanken tatsächlich dabei hilft, die Schuldenkrise zu lösen? Die Gäste hörten im Vortrag von Philipp Vorndran, wie er die weitere Entwicklung am Kapitalmarkt einschätzt und welche Lösungen er sieht. Philipp Vorndran verstärkt seit 2009 das Investment Team von der Vermögensverwaltung Flossbach von Storch aus Köln. Die Vermögensverwaltung ist dafür bekannt, oft gegen den Strom zu schwimmen - mit großem (Anlage)Erfolg. Und der Kapitalmarktstratege Vorndran enttäuschte seine Zuhörer nicht.

So schließt der Experte von Flossbach von Storch mittelfristig Zinsanhebungen in der Eurozone aus. Sein Dreiklang für die Geldanlage lautet: Qualität, Flexibilität und Diversifikation. Ein Muss sind seiner Meinung nach gut diversifizierte globale Qualitätsaktien sowie 10 Prozent physisches Gold als Portfolioversicherung. Zudem gibt es auch immer wieder Chancen auf dem Bondmarkt, beispielsweise in Form von Unternehmensanleihen, die man dann auch konsequent ausnutzen sollte. So entsteht ein Dreiklang bei der Geldanlage, den es stets zu berücksichtigen gilt. Flossbach von Storch ist derzeit in seinem Vorzeige-Publikumsfonds mit 70 Prozent in Aktien investiert, denn es gibt laut Vorndran momentan einfach keine Anlageklasse, die nur annähernd so attraktiv ist.

Hier liegt aber auch eine Crux versteckt: Banken ziehen sich aus dem Kundengeschäft mit Aktienanlagen zum Teil komplett zurück. Die immer schärfer werdenden Regularien und Hürden der Aktienberatung schrecken immer mehr Banken vor diesem wichtigen Baustein der Geldanlage ab. Es gibt aber auch Banken, die einen anderen Weg gehen: wie die VR Bank München Land eG forcieren sie mit Spezialisten die Aktienkultur unter ihren Anlegern. Denn in der Geldanlage spielt die Aktie weiterhin eine der wichtigsten Rollen - unabhängig von rechtlichen Einschränkungen aus dem Wertpapierhandelsgesetz, Anlegerschutz- und Funktionsverbesserungsgesetz usw.

Vorstandsvorsitzender Anton Lautenbacher fasste die Erkenntnisse und Tipps des Abends kurz zusammen und leitete den kulinarischen Teil ein. Der Referent durfte dabei in vielen Einzelgesprächen den Gästen noch bis kurz vor Mitternacht Rede und Antwort stehen.

Großer Andrang bei "Was tun mit dem Geld?"