09. Mai 2014

Der VR DispoZins bringt es bis ins Fernsehen

Oberhaching - Der Anruf kam völlig unvermittelt. Kurz darauf war das Fernsehteam des Bayerischen Rundfunks schon in der Hauptstelle und interessierte sich für den in ihren Augen mit 7,9% günstigen Dispozins der VR Bank München Land eG. Als Ergebnis stand ein Beitrag in der Abendschau, der zeigte, wie auch eine regionale Bank im Wettbewerb mit den Großen punkten kann.

Die harte Konkurrenz im Raum München erfordert schon ein besonderes Preisgefühl. Das gilt auch und insbesondere beim Dispozins. Nachdem die VR Bank München Land eG vor knapp 2 Jahren damit begann, mit ihrem Dispozins transparent und aktiv in der Öffentlichkeit umzugehen, fiel sie den Redakteuren vom Münchner Merkur und von Finanztest nun schon zum wiederholten Male positiv auf.

Diese anerkennenden Berichterstattungen wiederum nahm jetzt das Bayerische Fernsehen zum Anlass, einmal genauer hinzuschauen und der regionalen VR Bank vor den Toren Münchens einen Besuch abzustatten. Ziel des Besuches: Wie macht die VR Bank das, dass sie einen so günstigen Dispozins bieten kann? Und warum?

"Am Anfang stand die Frage: Wie können wir unseren Mitgliedern und Kunden, die kurzfristig Geld benötigen, diese Möglichkeit bezahlbar machen?", weiß Vorstandsvorsitzender Anton Lautenbacher noch. Er selbst kam von einer Verbandstagung des Genossenschaftsverbandes zurück, wo diese Frage auch in den Raum geworfen wurde. "Als Ergebnis aus den Gesprächen mit meinen Mitarbeitern und einigen Kunden entstand ein - wie wir finden - fairer Zinssatz von 7,9%, der nun schon seit 01.12.2012 unverändert für unseren Dispozins gilt. Seit diesem Zeitpunkt gibt es auch keinen gesonderten Überziehungszins mehr. Es wird bei uns also kein Unterschied mehr zwischen eingeräumter und geduldeter Überziehung gemacht.", ergänzt Anton Lautenbacher.

Jede Bank legt die Höhe des Dispozinses selbst fest. Die VR Bank München Land eG genießt ein außerordentlich gutes Umfeld in einem attraktiven Geschäftsgebiet. Da kann die VR Bank leichter mit vergleichsweise niedrigen Risikoaufschlägen kalkulieren.

"Die Nutzung des Dispos ist bei uns immer als kurzfristige Überbrückung gedacht. Deshalb steht bei uns an erster Stelle immer das persönliche Gespräch, in dem gemeinsam Lösungen für die individuelle Situation gefunden werden. Dabei erleben wir unsere Kunden so vernünftig, selbst zu entscheiden, ob sie kurzfristig Geld brauchen oder nicht. Von dem her finden wir einen hohen Dispo- und einen noch höheren Überziehungszins als Instrument der Abschreckung nicht mehr zeitgemäß." begründet Anton Lautenbacher das überlegte Vorgehen der VR Bank.

Nicht nur die Medien nehmen diese gelebte Sichtweise zustimmend wahr, sondern auch die Mitarbeiter, Mitglieder und Kunden. Somit hat sich das Überdenken der Perspektive beim Dispozins für die VR Bank gelohnt.

Der VR DispoZins bringt es bis ins Fernsehen