09. Februar 2015

4.000 Euro für eine sehr gute Sache in Haar

Haar - Bereits seit 2010 existiert an der St. Konrad Mittelschule Haar das Motivationsprogramm "Be a winner" - und das mit großem Erfolg. Die Idee dahinter: Die Schülerinnen und Schüler durch einen Motivationstrainer zu besseren Leistungen anspornen. Über den Lionsclub München Keferloh unterstützt auch die VR Bank München Land eG zum wiederholten Male dieses sinnvolle Schulprojekt.

"Ich will, ich kann, ich werde!" lautet das Motto des Haarer Motivationswettbewerbs. Die Idee dazu hatte Lehrerin Gerlinde Stießberger. Wegen der nachlassenden Lern- und Leistungsbereitschaft - vielfach gelang es weder Lehrkräften noch Eltern, die Jugendlichen davon zu überzeugen, sich schulische Ziele und Vorgaben für die Freizeit zu setzen und diese mit Ausdauer und Fleiß zu verfolgen - war Stießberger überzeugt, die Kinder durch einen Motivationstrainer zu besseren Leistungen anspornen zu können.

In der Aktion werden die gesetzten Ziele durch Lehrer, eigene und Einschätzung der Mitschüler kontinuierlich überprüft und mit Punkten bewertet. Wer die größten Fortschritte in den einzelnen Klassen gemacht hat, wird am Ende des Schuljahrs mit einem "unvergesslichen Tag" (Stretchlimousinen-Tour durch München, Hubschrauber-Rundflüge und mehr) belohnt. Die bisherige Erfolgsquote laut der Mittelschule spricht für sich: 80 Prozent der Schülerinnen und Schüler konnten ihre Leistungen verbessern.

Damit diese Erfolgsgeschichte weitergeschrieben werden kann, übergab nun Vorstandsvorsitzender Anton Lautenbacher von der VR Bank München Land eG eine Spende in Höhe von 4.000 Euro an den Paten der Hilfsaktion, dem Lionsclub München Keferloh. Dieser Betrag wird jetzt dazu verwendet, das Motivationsprogramm als feste Einrichtung in der Mittelschule Haar aufrecht zu erhalten.

4.000 Euro für eine sehr gute Sache in Haar